Die Band News Discographie Pics und Videos Termine Reviews und Presse Shop Kontakt
Band Biografie Im Jahr 2009 taten sich vier junge Männer zusammen und gründeten die Formation „Unchained Horizon“.  Der Name bedeutet so viel wie "unangeketteter Horizont" und wenn man weiß, welche Art von Musik die Jungs machen, dann ist dieser Name durchaus  sinnvoll. Eigentlich wurde die Band bereits 2008 aus der lediglich als  Kellerprojekt existierenden Band „Chains of Agony“ gegründet.  Gründungsmitglieder waren Bernd Doolmann (Drums) und Sascha Heese (Gitarre und Gesang). Kurze Zeit später gesellten sich Christian Kriesch  (Gitarre) und André Hanzen (Bass) dazu.  So wurde aus dem ursprünglichen Projekt "Chains of Agony" die Band "Unchained Horizon". Doch welche Art von Musik macht Unchained Horizon  eigentlich?  Nun, diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten.  Fragt man die Bandmitglieder, so fassen sie ihre Musik unter dem Oberbegriff "Metal" zusammen.  Erlebt man ein Konzert der Band, wird man allerdings Zeuge davon, welche musikalische Vielfalt sich in ihrem Repertoire entdecken lässt.  Die vier Vollblutmusiker, die im letzten Jahrzehnt schon allerhand Musikerfahrung sammeln konnten, haben einen sehr individuellen Geschmack.  So erstrecken sich ihre musikalischen Vorbilder über Iron Maiden, Metallica, Guns N´Roses, Faith No More, Jimi Hendrix, Tito & Tarantula, Paradise Lost,  Stone Sour, SlipKnot, Avenged Sevenfold, Deep Purple, Alexisonfire, Boysetsfire, Depeche Mode und viele weitere. Das Grandiose an Unchained  Horizon ist jedoch, dass sie es schaffen, sich von ihren Vorbildern zu lösen und trotz ihrer unterschiedlichen Wurzeln ein einheitliches musikalisches  Ganzes zu kreieren.  Trotz verschiedener Ansätze klingen sie stets nach Unchained Horizon.  Dies ist unter anderem dem unverwechselbaren markant hartem Gesang von Sascha und den Screams von André zu verdanken.  Jedoch gelingt es dem aufmerksamen Zuhörer hin und wieder, das eine oder andere musikalische Zitat der Vorbilder herauszuhören.  Im Februar 2011 nahm die Band ihre erste EP "CHAIN REACTION" im "Soundlodge“ in Rhauderfehn auf, welche sogar im Metal Hammer eine sehr   positive Review erhielt.  Im März 2011 musste Christian aus beruflichen Gründen die Band verlassen. Da die Band nun unterbesetzt war, übernahm Bassist André die Gitarre und  am Tieftöner wurde mit Jörn Hilker schließlich ein perfekter Ersatz gefunden.  Im Winter 2011/2012 folgten weitere Auftritte, welche viel positive Resonanz beim Publikum hervorriefen.  Am 28.05.2012 wurde die zweite EP mit dem Titel „SHATTERED LAND“ veröffentlicht und auch die neue Scheibe erhielt in vielen Online-Magazinen wie  z.B. „Mega-Metal.de“, Time-for-Metal.eu“ und „New-Metal-Media.com“ sehr gute Rezensionen.  Im Sommer 2012 folgten weitere Auftritte, unter anderem als Support für die Bands „Trailer Park Sex“ & „Andralls“ im angesagten Hamburger Club  „headCRASH“ und eine Teilnahme an der Endausscheidung für den „Jadevision Bandcontest zu Omas Teich“. Kuze Zeit später kam Unchained Horizon  auf die Titelseite des „Rock City Magazins“ und gab dort ein ausführliches Interview.  Im August 2012 gab Drummer Bernd Doolmann aufgrund verschiedener Zukunftsperspektiven und Entwicklungen innerhalb der Band seinen Ausstieg  bei Unchained Horizon bekannt und entschied sich anderen Projekten zu widmen.  Glücklicherweise konnte aber auch diese große Lücke mit Lars Misegaes wieder geschlossen werden.  Im Februar 2013 belegten Unchained Horizon gleich zweimal den 2. Platz beim Vareler Bandcontest (Jurywertung und Publikumspreis).  Wie das Leben manchmal so spielt, kehrte Christian Kriesch berufsbedingt wieder nach Wilhelmshaven zurück. Die Band ergriff die Gelegenheit beim  Schopfe und stellte Christian wieder als Lead-Gitaristen ein.  In dieser Konstellation, mit drei Gitarren und neuem Drummer wollen Unchained Horizon mit vielen weiteren Live-Performances die Bühnen  Deutschlands unsicher machen.  Im Herbst 2013 wurde die neue EP "Coming Home" veröffentlicht, welche in der Fachpresse „Legacy Magazin“ und „Metal Hammer“ ebenso gute Kritiken   einheimste. Unter anderem spielten Sie 2014 auf dem „Wattn Rock Festival“ in Cuxhaven, wo sie die Bands „Megaherz“ und „Torfrock“ supporten durften. Zudem  belegten Sie beim „Break the Barriers Contest  mit dem Musikvideo „Coming Home“ den 3. Platz und hatten somit die Möglichkeit eine Supportshow für   „Mob Rules“ zu spielen.  Unchained Horizon war  auf der „Coming Home Tour 2014/2016“ in verschiedenen Locations und Festivals live unterwegs.    Zwischen der Club und Festival Tour veröffentlichten sie 2015 die streng limitierte 3 Track Single “Curiosity”.  Im Mai 2017 veröffentlichen Unchained Horizon ihre neue 10 Track Scheibe mit dem Titel “Last Man Standing“.